Scheffler, Klaus
Seelsorge als spirituelle Erfahrung
Plädoyer für eine pneumatische Seelsorge nach Eduard Thurneysen
AVMpress
384 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 21.07.2015
Bestell-Nr. 5477-050
ISBN 978-3-95477-050-2
Preis 39,90 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/auf Lager

Zum Inhalt

Rudolf Bohren (1920-2010) resümierte als einstiger Schüler in seiner Thurneysen-Biographie: „Wie wir die Sonne kaum wahrnehmen können, wenn Wolken sie verhüllen, so können wir heute kaum mehr das Ereignis fassen, daß während und nach dem Ersten Weltkrieg die Bibel neu entdeckt wurde und Eduard Thurneysen mit Karl Barth in der Bibel ein neues Indien fand, Grund genug zum Dank und Anstoß zu neuen Aufbrüchen, Hinreisen und Entdeckungen“. Ein bedeutendes Ergebnis des theologischen Aufbruchs war auch Thurneysens Seelsorgekonzeption, welche als „kerygmatische Seelsorge“ im deutschsprachigen Raum über fünf Jahrzehnte eine wesentliche Orientierungshilfe zur Sache, und ab der empirischen Wende in den 1960er Jahren auch Anlass für viel Kritik bot. Vor diesem Hintergrund erfolgt nun nochmals eine Hinreise zur (Wieder)Entdeckung ihrer sowohl spirituellen als auch pneumatologischen Impulse, um diese für eine bibelorientierte Seelsorge in heutiger Zeit fruchtbar machen zu können.

Der Autor
Die theologische Grundlegung erhielt Klaus Scheffler – vor dem Hintergrund einer hauptberuflichen Tätigkeit als Vermessungsingenieur (FH) in der amtlichen Katastervermessung Baden-Württembergs – zunächst an der Akademie für Weltmission (D-Korntal / 1995-1997). Später studierte er im Akademischen Aufbaustudium am Theologischen Seminar Adelshofen in Verbindung mit der University of South Africa zum Master of Theology (MTh) in Praktischer Theologie (2005-2006). Seit 2012 setzen sich seine nunmehr außerberuflichen Tätigkeiten in der Schweiz fort.