Romanische Studien, Heft 3, 2016
Reihe Romanische Studien Zeitschrift, Band-Nr. 3
AVM.edition
594 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 01.05.2017
Bestell-Nr. 95477-068
ISBN 978-3-95477-068-7
Preis 38,80 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/auf Lager

Zum Inhalt


Kai Nonnenmacher: Editorial. Das schwankende Schiff


Cuba: ¿Tránsito o cambio?
Andrea Gremels: Prefacio/Vorwort
Reinier Pérez-Hernández: De la actualización del paradigma autobiográfico en la literatura cubana
Karen Genschow: Cómo hacer cine hoy en Cuba. Prostitución y coproducción en LA PELÍCULA DE ANA
Jorge Duany: Recent Changes in U.S.-Cuba Relations. Implications for the Cuban-American Community
Andrea Gremels: ¿Cuando estará Cuba “en su punto”? Entrevista a Milena Rodríguez Gutiérrez
William Navarrete: Bailando con el enemigo/Tanz mit dem Feind

Houellebecq, Soumission
Wolfgang Asholt: Vom Terrorismus zum Wandel durch Annäherung. Houellebecqs Soumission
Agnieszka Komorowska: „Mais c’est d’une ambiguïté étrange“ Die Rezeption von Michel Houellebecqs Roman Soumission in Frankreich und Deutschland
Kai Nonnenmacher: Unterwerfung als Konversion. Als-Ob-Bekehrungen zu Katholizismus und Islam bei Carrère und Houellebecq

Artikel
Désirée Schyns: Harraga dans la littérature francophone. Boualem Sansal, Tahar Ben Jelloun, Mathias Enard et Marie NDiaye
Pierre Halen: Die Erotika eines eigensinnigen Surrealisten. Paul Nougé

Lektüren
Dominique Massonnaud: Illusions perdues, «l’oeuvre capitale dans l’oeuvre»
André Vanoncini: Balzac et la ténébreuse naissance du roman policier
Stephan Leopold: Metaleptische Lektüre. M. de Charlus liest Balzac

Land, Kultur, Medien
Wolfram Nitsch: Vom Kreisverkehr zum Karussell. Nicht-Orte als komische Spielräume bei Jacques Tati
Barbara Vinken: Gemma Bovery
Matthias Bürgel, Moritz Hildt: An den Wurzeln einer „Sinneinheit eigenen Gepräges“. Der Arbeitskreis Europa – Politisches Projekt und kulturelle Tradition der Fritz Thyssen Stiftung stellt sich vor
Ralf Junkerjürgen: Ein Jahr Deutschland. Ergebnisse einer qualitativen Studie zur Willkommenskultur am Beispiel von hochqualifizierten Spaniern in mittelständischen IT-Unternehmen der Region Regensburg
Marco Omizzolo: Tratta internazionale e sfruttamento lavorativo della comunità punjabi in provincia di Latina

Geschichte der Romanistik
Monique Bernard: Un homme, deux cultures : Charles de Villers entre France et Allemagne, 1765–1815
Luca Melchior, Johannes Mücke und Verena Schwägerl-Melchior: Tagungsbericht „Schnittstelle(n) (der) Philologie“

Ars legendi
Monika Neuhofer: Sprache ohne Kultur? Zur Kompetenzorientierung in den Fremdsprachen (am Beispiel des Französischunterrichts in Österreich)
Christine Michler: Die schönste Schule der Welt

Rezensionen
Alexander Nebrig: Im Medium des Ästhetischen geopfert. Zur Festschrift Ethos und Form der Tragödie
David Nelting: Vom Orpheo zur Cavalleria rusticana – italienische Theaterkultur anschaulich gemacht. Zum Sammelband Italienisches Theater: Geschichte und Gattungen von 1480 bis 1890 von D. Winkler, S. Schrader und G. Fuchs
Katelijne Schiltz: Die Vielschichtigkeit der oratione in Claudio Monteverdis Madrigaloeuvre. Über Christophe Georis’ Monographie Claudio Monteverdi letterato ou les métamorphoses du texte
Florian Mehltretter: Die Frottola als Innovation der poesia per musica
Brigitte Sertl: Nachwirkungen des italienischen Kriegstraumas 1915–1918. Besprechung des Themenhefts Zibaldone 57
Kathrin Ackermann: Berlusconis Mediokratie und italienische Fernsehgeschichte.
Christian von Tschilschke: Zum spanischen Kolonialismus in (Nord-)Afrika. Stephanie Fleischmanns Monographie über das Desaster von Annual als „textuelles Ereignis“
Samir Sellami: Bolaño und die Folgen: der globale Roman aus lateinamerikanischer Perspektive
Peter Kuon: Zur historischen Aufarbeitung und medialen Vermittlung der Shoah in Italien und Deutschland
Judith Kasper: Unheimliche Nachbilder der Katastrophe
Isabella von Treskow: Zeugnis als Genre und Schreibpraxis. Zu Peter Kuons L'écriture des revenants
Joris Lehnert: Histoire de la recherche allemande sur la France et de la recherche française sur l’Allemagne
Christina Vogel: Medien: ihre Grenzen, Gefahren und Potenziale. Zum Sammelband Rumänien: Medialität und Inszenierung

Essay und Kritik
Gian Mario Villalta: Andrea Zanzotto: i luoghi veri e i veri fantasmi della Grande Guerra

Forum
Elmar Eggert: Jubiläumsfeier am Romanischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Bericht zum Tag der Romania Diversités toujours
Bernhard Teuber: Diversität und Konvergenz an der Wurzel. Perspektiven der Romanistik in Zeiten der Globalisierung
Christian Reidenbach: Erzählende und erzählte Aufklärung. Die DGEJ erarbeitet in Halle eine ‚historische Narratologie‘ des 18. Jahrhunderts
Susanne Schlünder und Andrea Stahl: Affektökonomien im 18. und 19. Jahrhundert (Frankreich, Spanien)
Jan Söffner: Warum Academia.edu? Eine Gebrauchsanweisung