Ebke, Thomas
Doppelaspekt des Lebens und Zwiefachheit der physis
Ein systematischer Vergleich zwischen Helmuth Plessner und Martin Heidegger
AVMpress
90 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 01.12.2008
Bestell-Nr. 4063682
ISBN 978-3-86924-828-8
Preis 29,90 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/Print-On-Demand

Zum Inhalt

Helmuth Plessner (1892-1985) und Martin Heidegger (1889-1976) waren in den 1920er und 1930er Jahren zwei Hauptakteure der deutschen Philosophie. Wer sich heute mit den Texten der beiden auseinandersetzt, findet eine Diskussion vor, die Fragment geblieben ist: während Plessner in seinem Hauptwerk "Die Stufen des Organischen und der Mensch" (1928) eine Philosophische Anthropologie vertrat, begründete Heidegger in "Sein und Zeit" (1927) die moderne Philosophie als Fundamentalontologie neu. Dieses Buch konfrontiert Plessner und Heidegger noch einmal neu und anders miteinander: das Verhältnis der beiden Denker wird nicht auf der Grundlage ihrer offensichtlichen Hauptwerke untersucht, sondern vielmehr mit einem Interesse für Heideggers Spätphilosophie. Von Heideggers Spätwerk her erscheinen die relevanten Überschneidungen und scharfen Differenzen zwischen diesen beiden Schlüsselfiguren der deutschen Philosophie in einem neuen Licht.