Simbürger, Manuel
Queer Reading
Dekonstruktion von Heteronormativität in Buffy the Vampire Slayer
AVMpress
178 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 01.02.2010
Bestell-Nr. 4063625
ISBN 978-3-86924-772-4
Preis 39,90 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/Print-On-Demand

Zum Inhalt

"I think I'm kinda gay.!" In Texten nach homoerotischen Subtexten und Metaphern suchen? Queer Readings macht's möglich - und dieses Buch zeigt wie! Simbürger verbindet in "Queer Reading: Dekonstruktion von Heteronormativität in Buffy the Vampire Slayer" auf verständliche und unterhaltsame Art und Weise diese ganz besondere Methode des Gegen-Lesens mit einer der einflussreichsten Kultserien unserer Zeit: Was bedeutet der Konkurrenzkampf zwischen den Vampiren Spike und Angel wirklich? Was will Buffy uns mit ihrem Outing als Slayer tatsächlich sagen? Und wie ist das mit Willow nochmal genau? Mit einer genauen filmanalytischen Untersuchung aller sieben Staffeln in Verbindung mit Queer Theory sowie philosophisch und literaturwissenschaftlichen Denkrichtungen zeichnet der Autor ein differenziertes Bild von Dekonstruktion und zeigt auf, wieso TV-Serien eine hohe gesellschaftliche Macht zukommt. Nach diesem Buch wird lesen nie mehr dasselbe sein.