Beck, Johannes U
Die Messiasgeheimnis-Theorie als Zugang zum Markusevangelium
Ein umstrittenes Konzept im Wandel exegetischer Methoden
AVMpress
74 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 01.03.2010
Bestell-Nr. 4063593
ISBN 978-3-86924-742-7
Preis 29,90 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/Print-On-Demand

Zum Inhalt

Die Messiasgeheimnis-Theorie, wie sie erstmals 1901 von William Wrede vorgestellt wurde, hat sich in verschiedenen Modifikationen seitdem als ein wichtiger Zugang zum Markusevangelium etabliert. Die vorliegende Arbeit zielt darauf, diesen Prozess der Modifikation der Messiasgeheimnis-Theorie im Wandel exegetischer Methoden darzulegen. Hierfür werden ausgehend von Wrede exemplarisch wichtige Forschungspositionen zur Messiasgeheimnis-Theorie im Rahmen historisch-kritischer und rezeptionsästhetischer Exegese nachgezeichnet. Schließlich wird auf dem Hintergrund texthermeneutischer Überlegungen unter Aufnahme der Philosophie Paul Ricœurs die Messiasgeheimnis-Theorie im Horizont einer am Text selbst orientierten Exegese erneut zu beschreiben versucht.