Herzlich Willkommen

 

bei der Akademischen Verlagsgemeinschaft München

Wir haben unsere Homepage einem kompletten Relaunch unterzogen – neues Design, neue Funktionen, neue Inhalte. Was in der Theorie immer so einfach klingt, ist meist ein langwieriger Prozess. So auch bei uns. Noch sind nicht alle Funktionen komplett implementiert, nicht alle Inhalte an ihrem Platz und einige Texte fehlen noch oder werden an falscher Stelle angezeigt.

Auch wenn wir noch mitten im Umzug stecken, freuen wir uns, wenn Sie auf unserer Webseite stöbern, ein Benutzerkonto eröffnen oder mehr über unsere Neuerscheinungen erfahren möchten. Wenn Sie etwas nicht finden, Anregungen und Verbesserungsvorschläge für uns haben, freuen wir uns jederzeit über Ihr Feedback (info@avm-verlag.de).

 

Ab sofort lieferbar

Zeitschrift Romanische Studien
hrsg. von Kai Nonnenmacher und Christian Wehr

Die Romanischen Studien sind eine Open-Access-Zeitschrift für romanische Literatur- und Kulturwissenschaft, die im Jahr 2015 von Kai Nonnenmacher gegründet und in Zusammenarbeit mit Christian Wehr herausgegeben wird. Die Romanischen Studien sind eine Fachzeitschrift der deutschsprachigen Romanistik, die sich an einem konsequenten Qualitätsstandard orientiert (Wiss. Beirat, Rubriken mit peer review) und ein international sichtbares Organ der aktuellen Forschung in den Literatur- und Kulturwissenschaften sowie angrenzender Disziplinen sein soll. Ab März 2017 erscheinen in der Akademischen Verlagsgemeinschaft München die Print-Ausgaben der Zeitschrift sowie der Buchreihe Romanische Studien: Beihefte parallel zur digitalen Veröffentlichung. Hier finden Sie weitere Informationen zu den ersten Heften sowie zur Bestellung zum Abonnement.
Vorankündigung
 

 

VorankündigungNeu erschienen

Beate Kern, Jennifer Roger, Stefan Serafin, Anna Ch. Thode (Hg.)

(Un-)Sichtbarkeiten - Beiträge zum XXXI. Forum Junge Romanistik in Rostock (5.–7. März 2015)

Die Beiträge des vorliegenden Bandes beschäftigen sich mit dem Begriff der (Un-)Sichtbarkeit aus den Blickwinkeln von Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft im Bereich der Romania und beleuchten historische, gesellschaftliche, sprachliche und literarische Aspekte. (Un-)Sichtbarkeit ist hierbei als graduelles und potentiell dynamisches Phänomen zu verstehen, das Entwicklungen und äußeren Einflüssen unterliegen kann und somit ein breites Spektrum für unterschiedliche Betrachtungsweisen und Analyseansätze eröffnet. Damit leistet der Band einen Beitrag dazu, das Forschungsfeld zu strukturieren, Bezüge zu aktuellen Diskussionen herzustellen und gleichzeitig die Vielfalt des Konzepts der (Un-)Sichtbarkeit aufzuzeigen. Thematisch reicht die Spannweite von Betrachtungen zur visuellen Dimension von Raum, (Un-)Sichtbarkeit von Prozessen und Entwicklungen, literarisch-medialen Verfahren der (Un-)Sichtbarmachung und Zensur bis hin zur (Un-)Sichtbarkeit von sozialen Gruppen und sprachlichen Akteuren sowie von individuellen Identitäten und kollektiven Diskursen.

 

Unsere Empfehlungen

Romanische Studien, Heft 4, 2016

46,80 €
Logo:Romanische Studien, Heft 4, 2016
König, Kirsten (Hg.)
Gut studieren? Heute!
Spurensuche nach Bedingungen und Möglichkeiten eines gelingenden Studiums in Bologna-Strukturen
24,90 €
Logo:Gut studieren? Heute!
Hoffmann, Hans Werner
Einführung ins biblische Hebräisch - Studienausgabe
Grammatik – Vokabular – Übungen
39,90 €
Logo:Einführung ins biblische Hebräisch - Studienausgabe
Wolschke-Bulmahn, Joachim / Clark, Ronald (Hg.)
Der Garten als Modell
Festschrift für Kaspar Klaffke
48,90 €
Logo:Der Garten als Modell
Kern, Beate / Roger, Jennifer / Serafin, Stefan / Thode, Anna Char
(Un-)Sichtbarkeiten
Beiträge zum XXXI. Forum Junge Romanistik in Rostock (5.–7. März 2015)
49,90 €
Logo:(Un-)Sichtbarkeiten

News * News * News

Neue Zeitschrift: Romanische Studien

Die Romanischen Studien sind eine Open-Access-Zeitschrift für romanische Literaturwissenschaft, die im Jahr 2015 von Kai Nonnenmacher gegründet und in Zusammenarbeit mit Christian Wehr herausgegeben wird. Die aktuellen Print-Ausgaben werden Anfang 2017 in der Akademischen Verlagsgemeinschaft München erscheinen. Selbstverständlich rückwirkend auch die bereits veröffentlichten Ausgaben der letzten beiden Jahre sowie die Beihefte der Romanischen Studien. Wir freuen uns sehr, diese Fachzeitschrift der deutschsprachigen Romanistik, die sich an einem konsequenten Qualitätsstandard orientiert, und ein international sichtbares Organ der aktuellen Forschung in den Literatur- und Kulturwissenschaften sowie angrenzender Disziplinen ist, in unserem Verlagsprogramm begrüßen zu dürfen. Die ersten Ausgaben erscheinen im Januar/Februar 2017.

"Forum Junge Romanistik" ab sofort bei der Akademischen Verlagsgemeinschaft München

Die Akademische Verlagsgemeinschaft München führt ab Band 22 die Veröffentlichung der Reihe „Forum Junge Romanistik“ fort (bislang ist die Buchreihe beim Peter Lang Verlag erschienen). Der aktuelle Band mit den Beiträgen zum XXXI. Forum Junge Romanistik in Rostock (5.–7. März 2015) wird im Frühjahr unter dem Titel (Un-)Sichtbarkeiten erscheinen.

Tagungen und Messen

Wie jedes Jahr, finden Sie uns auch 2017 wieder auf wichtigen Fachkongressen und Buchmessen. Wir freuen uns auf einen Besuch an unserem Büchertisch und stellen Ihnen gerne unser aktuelles Programm vor. Die Tagungen und Termine finden Sie hier.