Eibl, Thomas
Die Schlichtungsgespräche zum Bahnprojekt "Stuttgart 21"
Entscheidungsfindung und Einfluss zwischen Deliberation und Agonismus
AVMpress
88 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 01.08.2012
Bestell-Nr. 4105559
ISBN 978-3-86924-321-4
Preis 29,90 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/Print-On-Demand

Zum Inhalt

Das Vorhaben, den Stuttgarter Kopfbahnhof zu einem leistungsfähigen und nutzungsfreundlichen Durchgangsbahnhof umzubauen, endete bekanntlich in einem stark emotionsgeladenen Konflikt zwischen Projektgegnern und -befürwortern, der am 30. September 2010 seinen traurigen Höhepunkt in den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Polizeikräften und Demonstranten im Stuttgarter Schlosspark fand. Völlig überrascht vom massiven Protest und ratlos, wie mit konventionellen Maßnahmen auf die Situation reagiert werden könnte, entschloss sich die offizielle Politik, den Streit über ein bereits aus Tarifkonflikten bekanntes Schlichtungsmodell zu befrieden. Über die Analyse der Handlungsorientierungen, Konstellationen und Interaktionsformen der relevanten schlichtungsinternen und -externen Akteure zeigt der Autor, wie sich der Entscheidungsfindungsprozess während der einzelnen Schlichtungsrunden vollzog und welchen politischen Einfluss der Schlichterspruch Heiner Geißlers letztlich nehmen konnte.