Roloff, Ole
Eine Konsumgeschichte der Psychopharmaka
Von den 1980er-Jahren bis heute
AVMpress
82 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 01.05.2011
Bestell-Nr. 3834715
ISBN 978-3-86924-055-8
Preis 29,90 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/Print-On-Demand

Zum Inhalt

Mit der Zunahme von psychischen Krankheiten in unserer Gesellschaft werden auch immer häufiger Antidepressiva u.a. eingenommen. Ihren Ursprung hat die moderne Psychopharmaka-Therapie in den 1950er-Jahren, als das erste Neuroleptikum auf den Markt kam; Informationen über die Verordnungszahlen der verschiedenen Wirkstoffe gibt es seit den 1980er Jahren: Jährlich erschienen von nun an die sogenannten „Arzneiverordnungs-Reports“, die ausführlich die verschiedenen Wirkstoffe und ihre Verschreibungen anhand von Studien diskutieren. Ihre Auswertung bildet die Basis dieser Arbeit, die als erstes die Entwicklung der Einnahme der verschiedenen Wirkstoffe und ihre Ursachen über einen so langen Zeitraum beschreibt. Sie knüpft an an die Psychiatrie- und Psychopharmaka-Geschichte, die Konsumgeschichte und die psychische Gesundheit in Deutschland und geht auch der Frage nach, inwieweit das in den Medien viel beschriebene „Doping“ mit diesen Medikamenten wirklich verbreitet ist.