Vellay, Irina
Unbezahlte Arbeit und Stadtentwicklung
Produktivität, Widerständigkeit und Wirkmächtigkeit des Alltäglichen
AVM.edition
303 Seiten
21 x 29,7 x 1,5 cm
Softcover
Erscheinungstermin 10.06.2021
Bestell-Nr. L95477084
ISBN 978-3-95477-084-7
Preis 29,90 (inkl. 7% Mwst)
erscheint in Kürze

Zum Inhalt

Nicht zuletzt verweist die aktuelle Debatte zur Renaissance der „Europäischen Stadt“ vom Anfang des 20. Jahrhunderts als lebendig urbanem Gemisch aus vielfältigen Nutzungen und Menschen aller Herkünfte auf die Leerstelle moderner Stadtplanung und -entwicklung im Besonderen. Die Seite der gesellschaftlichen Reproduktion erscheint regelmäßig nur in Stereotypen ohne empirische Rückbindung – eher als jeweils zeitgeistige Vorstellung orientiert an bürgerlichen Mittelschichten.
Die Beschreibungen aus den Interviews mit Bewohner/innen der Dortmunder Nordstadt und die Skizzen zu ihrem Quartier erzählen eine andere Geschichte und vom dauernden Leiden an technokratischen Überformungen wechselnder „Planungsmoden“.
In diesem Buch wird versucht, den verstreuten räumlich sichtbaren Spuren unbezahlter Arbeit und Produktion für den Gebrauch im historischen Kontext der Dortmunder Nordstadt zwischen dem Kriegsende und der Jahrtausendwende nachzugehen.
Wichtig ist die Frage danach, was man aus dem vielfältigen Scheitern und situativem Gelingen als ständiger Spannung lernen könnte. Das Buch bietet planungsbetroffenen Menschen als Anwohner/innen und sowohl Planer/innen wie auch anderen beruflich interessierten Menschen und Studierenden Anregungen für einen Perspektivenwechsel und Sensibilisierungen für das „Andere“ an.