Zurück  Merken  In Vorbereitung
Hertrampf, Marina Ortrud M. (Hrsg.)
Frieden!
Pazifistische Gedanken im Umkreis von Romain Rolland
Romain Rolland Studien - Études Romain Rolland
AVM.edition
199 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Bestell-Nr. L95477146
ISBN 978-3-95477-146-2
in Vorbereitung

Zum Inhalt

Romain Rollands Schriften über Frieden und Menschlichkeit sind im auch 21. Jahrhundert noch aktuell, können sie doch Wege zu einem friedlichen Miteinander aufzeigen.
Der Begriff des Pazifismus ist in Bezug auf Romain Rolland allerdings nicht ganz unproblematisch. Sein Pazifismus appelliert in erster Linie an das moralische Bewusstsein des Einzelnen, das sich im privaten Bereich in einem verständnisvollen Zusammenleben und freundschaftlichen Austausch mit Menschen unterschiedlichster Herkunft und Denkweise äußert, und weniger in einem strategischen Denken, das sich konkret in die politische und gesellschaftliche Praxis umsetzen lässt. Auch wenn Romain Rollands Positionen vor dem Hintergrund der wechselnden politisch-ideologischen Stimmungen und seiner mitunter durchaus schmerzhaften Erfahrungen mit den Intellektuellen und Politikern seiner Zeit mitunter gewisse Widersprüche und Inkonsistenzen aufweisen, blieb er sich in seinen tiefsten Überzeugungen doch stets treu. Romain Rollands idiosynkratischer und unideologischer Pazifismus ist letztlich Ausdruck eines zutiefst humanistischen Friedenswillens.
Die in diesem Band versammelten Beiträge stellen verschiedene Protagonist*innen kriegskritisch-pazifistischer Diskurse vor und loten dabei Romain Rollands Bedeutung für diese aus. Gezeigt wird ferner die Strahlkraft seines Denkens auf Zeitgenossen und Persönlichkeiten folgender Generationen.

Mit Beiträgen von
Magdolna Orosz, Julia Rebecca Glunk, Walter Wagner, Wolfgang Kalinowsky, Ute Lemke, Peter de Bourgraaf / Benjamin Pfannes, Roland Alexander Ißler, Clemens Klünemann, Marina Ortrud M. Hertrampf