Bashi, Pantea
Digitale Ungleichheit?
One Laptop Per Child: Anspruch und Wirklichkeit
AVMpress
96 Seiten
21 x 14,8 cm
Softcover
Erscheinungstermin 01.02.2011
Bestell-Nr. 3678125
ISBN 978-3-86306-729-8
Preis 34,90 (inkl. 7% Mwst)
lieferbar/Print-On-Demand

Zum Inhalt

Pantea Bashi untersucht das Projekt One Laptop Per Child aus soziologischer Perspektive. OPLC wurde von Nicholas Negroponte als eine Non-Profit-Organisation ins Leben gerufen. Ziel ist es, die weltweite digitale Ungleichheit und Bildungsdefizite in den ärmsten Ländern durch moderne Informations- und Kommunikationstechnologie zu bekämpfen. Angepasste und günstige Computertechnologie soll Kindern den Zugang zum globalen Netzwerk ermöglichen. Für die Analyse des Projektes werden Ansätze der Wissens- und Techniksoziologie und Theorien sozialer Ungleichheit besprochen. Der Erfolg des Projektes wird an sozialen und politischen Bedingungen in den jeweiligen Ländern und nicht zuletzt an den nicht intendierten Folgen von Technik gemessen. Die Untersuchung verdeutlicht, dass ein solches Projekt nur im Zusammenhang mit ergänzenden politischen Maßnahmen zielführend sein kann.