Bacciu, Caroline / Cárdenas Isasi, Jaime / Dreyer, Antje / Gottsch
Transformationen. Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit
Beiträge zum XXXIII. Forum Junge Romanistik in Göttingen (15.–17. März 2017)
Reihe Forum Junge Romanistik, Band-Nr. 24
AVM.edition
309 Seiten
21 x 14,8 cm
Hardcover
Erscheinungstermin 10.09.2019
Bestell-Nr. L95477096
ISBN 978-3-95477-096-0
Preis 40,00 (inkl. 7% Mwst)
erscheint in Kürze

Zum Inhalt

Unter dem Rahmenthema „Transformationen – Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit“ in den Sprach- und Kulturräumen der Romania vereint dieser Band insgesamt 16 Beiträge junger Forscher*innen, die aktuelle wie historische Wandelprozesse aus unterschiedlichen Perspektiven der Romanistik analysieren. Schwerpunkte liegen auf der Verflüssigung von Raum und Zeit, auf Akteur*innen und Vergesellschaftungsprozessen, Versprachlichungen und Inszenierungen von Umbruchmomenten, auf Grenz- und Identitätsverschiebungen sowie auf Fragestellungen der Intertextualität und Transmedialität. Es werden zudem die Frage nach der heutigen gesellschaftlichen Bedeutung geisteswissenschaftlicher und insbesondere romanistischer Forschung reflektiert und die Disziplinen der Romanistik selbst ins Zentrum des Interesses gestellt.

S’articulant autour de la thématique «Transformations – changement, mouvement, vitesse» dans les espaces linguistiques et culturels romans, cet ouvrage rassemble les travaux de 16 jeunes chercheurs qui se penchent, à travers différentes approches des études romanes, sur les processus de mutation présents et historiques. L’accent est mis sur la liquéfaction de l’espace et du temps, sur les acteurs, les médias et les mises en scène des moments de bouleversement et sur les changements frontaliers et identitaires, ainsi que sur les questions relatives à l’intertextualité et à la transmédialité. En outre, l’ouvrage s’interroge sur le sens et l’importance que revêtent les recherches en sciences humaines, et plus particulièrement en lettres romanes, pour notre société. Il se focalise ainsi sur le devenir des disciplines des études romanes.

Mit Beiträgen von / avec des contributions de
Freya Baur, Meike Beyer, Sofina Dembruk, Jörg Dünne, Daniel Fliege, Annika Groth, Cindy Heine, Marília Jöhnk, Matthias Kern, Ines Kremer, Arndt Lainck, Mailyn Lübke, Beate Möller, Hanna Nohe, Sonja Sälzer, Elisabeth Stark, Sebastian Strehlau, Lisa Strobehn

Die Herausgeber
Caroline Bacciu ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der romanischen Sprachwissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen.

Jaime Cárdenas Isasi ist Lektor für Spanisch am Seminar für Romanische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen.

Antje Dreyer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in spanischer Literatur- und Kulturwissenschaft an der Europa-Universität Flensburg.

Aenne Gottschalk promovierte am DFG-Graduiertenkolleg 1599 „Dynamiken von Raum und Geschlecht“ (Göttingen/Kassel) in spanischer Literaturwissenschaft.

María Ximena Ordóñez promoviert in Göttingen in der romanischen Literaturwissenschaft.

Ana M. Troncoso Salazar ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Studien- und Geschichtswissenschaften der TU Chemnitz.